Montag, 30. Juli 2012

Festival-Paranoia

Bald geht es auf das einzige Festival für dieses Jahr, mein Geldbeutel und auch mein Zeitkonto gaben kein anderes her. Daher freue ich mich sehr auf mein erstes M'era Luna. :)
Bisher war ich nur auf dem WGT, Zita Rock und RockHarz und dort dann auch immer als Hotel- oder Heimschläfer. Beim M'era Luna werde ich zum ersten Mal auf einem Festival zelten. Da muss man natürlich vorbereitet sein und eine Sache war mir ganz besonders wichtig: Meine wichtigsten Papiere und Geld immer am Körper haben, damit ich die nicht verschludern kann. 
Für Benes Schwester und für Bianca habe ich schon flache Bauchtaschen für Festivals genäht. Praktisch, da man sie unter den Klamotten am Körper tragen kann und so die Kontrolle über die wichtigsten Dinge hat. 
Jetzt habe ich eine für mich und eine für Marie genäht. Sie hatte im Juni Geburtstag und da wir gemeinsam zum Festival fahren bot sich diese Tasche direkt an. 
Die Verarbeitung unterscheidet sich etwas von den vergangenen Modellen. Ich wusste einfach nicht mehr genau, wie ich die Taschen genäht habe. Jetzt sind die beiden Innentaschen auf der Rückseite. Auch die Ziernähte habe ich dieses Mal anders gesetzt. Ich mag die Optik von dem doppelt abgesteppten Reißverschluss sehr, das habe ich bei den kleinen Portemonaies wieder aufgegriffen. Der Zierstich ist sowohl bei Marie als auch bei mir der gleiche, nur die Farben unterscheiden sich. Maries Tasche hat zusätzlich noch eine Buchtsabenstickerei bekommen. Ich hoffe, sie gefällt ihr.
Den Praxistest erfahren die Taschen dann am 11. und 12. August.

Kommentare:

  1. Die schauen gut aus - auch der doppelt abgesteppte Reißer! *daumen hoch*

    und grüß mir mal das M'era Luna :D (naja, den bekloppten Herren bitte nicht!)
    Mein Stammfestival, auch wenn ich die letzten male immer verhindert war und aktuell bin :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Werd ich machen! Schade, dass es bei dir dieses Jahr nicht klappt. Hätte dich gern mal wieder getroffen.
      Hast du vielleicht noch ein paar ultimative Festivaltipps für mich? So als Zelt- und Mera- Neuling hilft mir die ein oder andere Info bestimmt weiter. :)

      Löschen
    2. Zieh um Himmels Willen nichts bodenlanges an, du würdest alles nur durch Matsch oder Staub ziehen.
      Hmm, in den Jahren zuvor gab es immer eine Möglichkeit, Wasser umsonst abzuzapfen. Da halfen Tetra-Paks - oder darf man die mittlerweile nicht mehr mit aufs Gelände nehmen?
      Zeltet möglichst so dicht am Asphalt wie möglich, dann findest du auch nachts dein Zelt wieder - man mag nicht glauben, wo man überall Zelte hinquetschen kann.
      Fällt mir noch was ein? *grübel*
      Btw fahre ich am Freitag nach Wolfsburg. Wollen wir uns auf einen Kaffee und ein Stückchen Kuchen treffen?
      Und bald habe ich ja wieder ein Auto, dann komme ich auch etwas flexibler in die alte Heimat.

      Löschen
  2. Kann mich da nur anschließen: Die schauen sehr sehr gut... TOP!!!

    AntwortenLöschen
  3. *Trööööööööt*

    Du hast soeben von mir den Beauty Coral Award erhalten! Einmal frisch verpackt zum abholen bereit bei mir auf dem Blog :)

    AntwortenLöschen