Dienstag, 10. Juli 2012

Futter-Halbzeit

Weiter geht es mit Tonis Korsett. Heute habe ich mit dem Futter angefangen. 
Ich nähe meine Korsetts immer aus drei Lagen: 2x Futter, 1x Oberstoff. Für das Futter brauche ich insgesamt 24 Teile. Das Aufzeichnen hat schon eine Weile gedauert, das Ausschneiden ging dank Rollschneider dann ganz fix. Die Teile, bei denen ich mein Schnittmuster umgedreht habe (ich habe nur eine Hälfte aufgezeichnet), habe ich mit einem X markiert.


Die beiden Futterlagen nähe ich in einem Schritt nach Rubis Methode (den Leuten aus dem grünen Forum wird das was sagen;) zusammen. So kann ich die Tunnel einfach absteppen.
Man muss allerdings genau überlegen, von welcher Seite man beginnt und wo später die Nahtzugaben sind, damit alles auf der richtigen Seite liegt. Ich hab in meiner Skizze vom Schnitt eingezeichnet, auf welche Seite der Naht die Stäbe hinsollen. Auf die andere Seite kommen die Nahtzugaben. 
Dann geht es los mit den ersten vier Teilen, bei mir die hintersten beiden Panele. Das Taillenband fasse ich auch gleich mit, so ist es am Ende zwischen beiden Futterlagen unsichtbar eingenäht.
Nach der ersten Naht sieht das ganze so aus:



 von unten nach oben liegen dort:
  • ganz unten: Panel 5, rechte Seite oben
  • darauf Panel 6, linke Seite oben
    (5 und 6 werden also rechts auf rechts zusammen genäht)
  • Taillenband
  • Panel 6X, rechte Seite nach oben
  • Panel 5X, linke Seite nach oben







Die beiden Panele mit der Nummer 5 kann man nun nach links zur Seite klappen. Dann sieht das ganze so aus.  Nach dem gleichen Prinzip verfährt man mit den restlichen Teilen. Meine fertige Hälfte, allerdings noch ohne abgesteppte Tunnel:


Eigentlich hat das Korsett pro Hälfte sieben Teile, entstanden durch die Trennung von Panel 1 für die schräge Front. Da es sich dabei aber nur um eine Teilungsnaht handelt, habe ich diese beim Futter weg gelassen und mir nur die Linie für den Tunnel durchgezeichnet.

Nachdem das Futter nun Halbzeit hat, gönne ich mir auch eine Futter-Halbzeitpause ;D

Kommentare:

  1. Jaaaa, es hat sich gelohnt. Hab deinen Blog schon seit Monaten in meiner Liste, aber konnte nie schreiben, weil mein Blog so eine komische Adresse hat. Jetzt hast du es umgestellt und ich kann dir endlich auch mitteilen, dass ich dir beim Nähen zuschaue.
    Bin gespannt auf das Korsett, die Form sieht schön aus mit der scharfen Kante in der Taille, bisschen wie beim Asenath-Korsett.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich :) Ich werd gleich mal in deinem Blog stöbern gehen, ein paar Dinge kommen mir aus dem Forum schon bekannt vor. ;)
      Die Asenath Methode habe ich anfangs auch immer genommen. Mittlerweile habe ich sie ziemlich stark abgewandelt (zumal es sich hier eh um Semibust handelt), aber die Form ist ähnlich, die erzielt wird.

      Löschen