Dienstag, 20. März 2012

Gruftkitchen und Hühnerfarm

Lady Sunshine pausiert. Das Kleid an sich ist fertig, das Schrägband habe ich angenäht und im Rücken noch einen Gummizug eingearbeitet, damit es obenrum nicht rutscht. Am Freitag übergebe ich es dem Boten, der es zu Elisabeth nach Österreich bringen wird. Das Zittern beginnt wieder... hoffentlich passt es *rumhibbel*

Mittlerweile ist auch der Köper für die restlichen Steampunksachen angekommen, ehrlich gesagt schon letzte Woche. Aber Lady Sunshine hatte Priorität 1, dicht gefolgt von einer Kleinigkeit, die morgen ihrer neuen Besitzerin übergeben wird. Die Mutter meines Freundes hat Geburtstag und ich habe ihr ein paar Topflappen genäht. Sie mag Hühner und letztes Jahr zu Ostern hat sie Hühnerkissen bekommen. Von dem Stoff war noch etwas übrig und nachdem Julia und ich letztes Jahr für aeon die Topflappenproduktion gestartet haben und ich für meine Oma zu Weihnachten auch schon welche genäht habe, gab es nun noch ein weiteres Hühnerpaar. Einmal dabei habe ich für mich auch gleich welche genäht. Natürlich in trve evil schwarz, aber mit grüner Zierstickerei.
Bei den Hühnern habe ich wieder den gleichen Zierstich genommen, der leicht nach Hühnerfüßen aussieht. Meine Topflappen haben zwei verschiedene Blätterzierstiche. Dabei habe ich darauf geachtet, dass sie symmetrisch angeordnet sind. Durch die Möglichkeit meiner Maschine, Zierstiche zu spiegeln, hat das auch sehr gut funktioniert. Bloß bei einer Naht nicht, die durfte ich noch mal auftrennen... Wie war das mit den kleinen Dingen, die immer länger dauern als die großen Projekte?

Kommentare:

  1. Die Idee mit den Zierstichen merke ich mir mal, meine Maschine hat auch einige, aber irgendwie habe ich die noch nie getestet. :)

    AntwortenLöschen
  2. Zierstiche *.* Ich will auch welche! Hach, in der Zukunft mal. Sehen toll aus, die Topflappen :) Darf ich fragen wie du die aufgebaut hast? Also, was du genommen hast damit sie gut vor Hitze schützen? Außen ist es ja Baumwolle, aber du hast da doch sicher irgendwas reingemacht?

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Zierstiche habe ich sehr ins Herz geschlossen. Und so kann man das Schrägband wirklich gut annähen. Ich bügel es immer vor und stecke es dann eine Runde rum.
    Die Topflappen bestehen jeweils aus einer Lage Baumwollstoff oben und unten, dazwischen befindet sich Thermolam. Bei den Hühnern 2 Lagen, bei den schwarzen nur eine. Die Hühner sind doch sehr fest geworden und ich denke, dass eine Lage auch ausreicht. Sollte ich mir jedoch die Pfoten verbrennen, werde ich noch darüber berichten ;)

    AntwortenLöschen