Samstag, 2. Juni 2012

Es grünt so grün!

Bevor ich mich an Tonis Korsett setzen kann, steht erst mal noch ein Auftrag auf meiner Liste. Eine Chorkollegin hat mich gefragt, ob ich das Abikleid für ihre Tochter nähen könnte. Stichtag ist der 06.07. und ich habe schon gut was geschafft. Nach einer ausführlichen Planungsphase (sie hatte mehrere Bilder zur Inspiration dabei), Musterbestellungen und einem Probeteil bin ich mittlerweile beim Nähen angekommen.
Das Kleid wird aus grünem Fahnentuch und grünem Chiffon... Chiffon! Satin ist ja schon so frickelig in der Verarbeitung, rutschig, verzieht sich ohne Ende, blöd zum Anzeichnen. Chiffon ist ungefähr tausendmal so schlimm. Immerhin habe ich eine gute Methode für Markierungen gefunden, der Tipp stammt von Natron und Soda. Mit einem Seifenstück funktioniert das Zeichnen auf dem Chiffon ausgezeichnet.
Das Schnittmuster ist größtenteils selbst erstellt, das vordere Oberteil habe ich aus einem Burdaschnitt abgewandelt. Mal sehen, vielleicht nähe ich heute Abend noch etwas. Aber der Chiffon, der kann einem schon ab und an die Motivation runterschrauben...

Kommentare:

  1. Du arme, das klingt ja echt wie eine Strafarbeit!
    Aber wenigstens sind´s soooo schöne Grüntöne, die machen doch gleich bessere Laune ;)

    Ich warte gespannt auf weitere Posts zu dem Thema.

    AntwortenLöschen
  2. Naja, Strafarbeit nicht. Aber definitiv nicht die tollste Arbeit der Welt ;)
    Vllt schaffe ich es heute noch den Fortschritt zu posten. Langsam aber sicher bändige ich die Chiffonmassen und es geht voran ;)

    AntwortenLöschen