Samstag, 23. Juni 2012

Smells like teen spirit

Nach dem feinen Chiffon vom Abikleid gönnte ich mir mal wieder etwas robusteres. Mein Freund macht gerade sein Motorrad wieder fit. Nicht nur der Auspuff und anderer Kram von dem ich nicht wirklich Ahnung habe mussten erneuert werden, auch die Sitzbank hatte ihre besten Tage schon hinter sich. Löcher und Risse zierten das mittlerweile recht brüchige Leder. Auf dem letzten Stoffmarkt in Hannover haben wir uns nach einem passenden Polsterstoff umgesehen. Fündig geworden sind wir dann im Stoffladen.  Schwarzes Kunstleder mit leichter Musterung.
Daheim wurde der alte Bezug abgezogen, auseinandergeschnitten und auf Zeitungspapier kopiert. Beim Nähen stieg mir dann auch wieder der typische künstliche Geruch in die Nase... Natürlich ist auch hier beim Nähen das passiert, was man bei Leder vermeiden will. Ich hab einmal Stoff mitgenäht, der nicht mitsollte und musste trennen. Aber die Stiche sind kaum noch zu sehen und haben sich von selbst wieder gut zusammengezogen. Wirklich eine gute Qualität, die wir da im Stoffladen bekommen haben.
Genug gelabert, hier erste Bilder. Am Wochenende wird er aufgezogen.

Kommentare:

  1. *gnihihi* statt "Genug gelabert" habe ich "genug geledert" gelesen.

    Wow, ich würde mich ja nicht dran wagen, so etwas zu nähen. Respekt!

    AntwortenLöschen
  2. Danke!
    Genug geledert passt ja auch irgendwie XD
    Das Nähen an sich hat wirklich gut geklappt dank Jeansnadel und Teflonfuß (habe beim letzten Mal festgestellt, dass Kunstleder lieber Jeans- als Ledernadeln mag). Ansonsten ist die Verarbeitung wirklich toll, weil man eben nichts versäubern muss und man super drauf anzeichnen kann.

    AntwortenLöschen