Sonntag, 27. März 2011

Lederkorsett - erste Ergebnisse

Wie euch sicher aufgefallen ist, habe ich ein bisschen mit den Farben des Blogs gespielt. Den genauen Grund dafür werde ich etwas später offenbaren. Ich würde mich aber freuen, wenn einige eine Rückmeldung bezüglich Lesbarkeit und Farbzusammenstellungen geben könnten. Farben und ich sind ja nicht immer Freunde...

Doch nun zum eigentlichen Inhalt dieses Posts. Nachdem ich die Reperaturecke abgearbeitet hatte, konnte ich mich endlich meinen WGT Projekten widmen. Outfit 1 besteht aus Bluse, Rock und Korsett. Die Bluse und den Rock habe ich im Nähcamp bei Coco genäht, wobei ich sehr wahrscheinlich den Rock noch mal ändern werde. Aber das entscheide ich, wenn das Korsett komplett fertig ist. Nun folgte also das Korsett.
Ein Probeteil habe ich ebenfalls schon bei Coco gemacht. Das habe ich aber wieder fast komplett verworfen. (Warum bin ich dieses Jahr so unentschlossen? *seufz*) Ich habe dann den Schnitt von meinem blauen Schmetterlingskorsett rausgesucht und entsprechend verändert. Der Oberstoff ist das Kunstleder, welches ich 2008 aus Wien mitgebracht habe. Futter sind eine Lage schwerer Köper und eine Lage festes Leinen. Das Metallinnenleben besteht aus 10 Spiralfederstäben, 2 Flachfederstäben neben den Ösen sowie einer Metallschließe vorn. Als "Schrägband" habe ich ein dünnes Strechkunstleder vom Karstadt verwendet. Das habe ich auch schon seit Ewigkeiten und bisher ist nur mein Lederkleid vom WGT 2009 daraus entstanden. Abgesehen davon war das Korsett mein erstes richtiges Stück aus (Kunst)leder. Leider krumpelt das Schrägband an einigen Kurven, ließ sich aber nicht vermeiden. Ebenso bin ich mit der Schließe etwas unzufrieden.
Nun aber erst mal Bilder:

An den Schniepeln, die da vorn runterhängen, befinden sich zwei D-Ringe. Hinten sind ebenfalls zwei. Zu diesem Outfit gehört noch ein Halsband, an dem ebenfalls D-Ringe sind. Kluge Köpfe vermuten richtig, dass das etwas miteinander zu tun hat. :) Korsett und Halsband werden durch Lederriemen verbunden. Zugeschnitten sind die sogar schon. Dank Coco habe ich jetzt auch eine gute Möglichkeit gefunden, wie ich die befestigen werde. Erst wollte ich Karabiner nehmen, aber das hätte von den Längen her nicht gepasst und hätte mir auch nicht wirklich gefallen. Meine Alternative wären Ketten gewesen *graus* Coco hatte dann die äußerst geniale Idee, Druckknöpfe zu verwenden. *noch mal knuddel* Ich war so auf meine Karabiner versteift, dass ich das gar nicht in Betracht gezogen habe. Morgen werde ich also einen kleinen Einkaufsbummel machen. Wenn ich fündig werde (und nicht zu spät aufstehe), kann ich das Korsett morgen vielleicht sogar schon fertig machen. *rumhibbl*

Kommentare:

  1. Wow, das ist ja super schick geworden. An jegliche Formen von Leder hab ich mich noch nicht so recht getraut.. Aber ich werd wohl mal echt Leder bestellen für ne Tasche oder sowas. Ich bin dann auf das Gesamtoutfit gespannt. Stell mir da grad so nen schönen Pencilskirt dazu vor.
    Zu der neuen Seite: Ich find die Farben Klasse, lesbar ist alles und die Farbabhebungen mit helleren und dunkleren Lila-Tönen passt super.

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön! :) Grad was die Zusammenstellung von verschiedenen Lila-Tönen angeht bin/war ich unsicher. Farben und ich eben... Ich erinner mich noch zu gut an ein kleines Malheur mit Pünktchenstoff, den ich Coco vom Hollandmarkt mitbrachte. XD
    Das Leder aus Wien lies sich alles in allem recht gut verarbeiten. Ist etwas dicker als das von Karstadt, durchsticht sich beim Handnähen auch besser als das Strechzeug. Das war grauenvoll.
    Auf jeden Fall haben sich Ledernadeln und Teflonfuß bewährt! Ohne diese beiden Dinge wäre ich wohl verzweifelt.

    AntwortenLöschen