Freitag, 11. März 2011

Ein Koffer voll Stoff: Das Ergebnis

Was habe ich also aus dem Koffer voll Stoff gemacht? T-Shirts, 24 Stück. Warum? Weil ein Chor gut aussehen muss :D






















Ich singe in einem Kammerchor und das Thema Chorkleidung ist immer ziemlich schwierig. Früher hatte der Chor blaue Schals für die Frauen und blaue Fliegen für die Herren. Mittlerweile sind einige neue Mitglieder dabei und die Fliegen und Schals kann man nicht mehr nachkaufen. Beim letzten Konzert waren wir komplett schwarz gekleidet, die Frauen mit neuen Schals in dunkelgrün, grau und schwarz. (Ratet, welche Farbe ich habe XD) Das sah man aber so gut wie gar nicht. Die neue Idee war nun ein farbiges Shirt für die Frauen und darüber einen schwarzen Blazer. Woher aber bekommt man 24 Shirts in einem schönen Rotton für Frauen im Alter von 23 bis ... naja, über 60 bestimmt. Dementsprechend unterschiedlich sind die Körperformen.
Auch die Damen im Chor wissen von meinem Hobby und fragten, ob ich die nicht nähen könnte. Natürlich habe ich ja gesagt... Immerhin habe ich gerade Semesterferien und wollte ohnehin auf den türkischen Markt während meines Berlinaufenthalts.
Am 15.2. habe ich den Stoff gekauft, am 21.2. ging es damit nach Braunschweig und die nächsten zwei Wochen habe ich mich den Shirts gewidmet. Ich habe mir von jedem ein gut passendes T-Shirt geben lassen und die Ärmel drangesetzt. Diese sind einfach nur abgeschnitten, das fällt so schön locker. Der Saum ist erst mit der Overlock eingefasst, dann umgeschlagen und mit Dreifach-Geradstich abgesteppt. Den Falzgummi habe ich mittels Schrägbandfuß und ebenfalls mit diesem Stich angenäht. Für die beiden Gastsängerinnen habe ich zwei Widderwichtelschals nach der Anleitung von der Page genäht.
Genug gelabert, hier noch mal ein paar Bilder:
















Hier habe ich mal mein Shirt auf das größte Shirt gelegt, so zum Vergleich.

Kommentare:

  1. Die Farbe ist ja klasse und auch die Idee find ich super.. (wieso schaff ich es nie in meinen Semesterferien so kontinuierlich zu Nähen...)...

    AntwortenLöschen
  2. wow! Respekt, dass du so viele T-Shirts genäht hast!!! Ich hätte schon nach den zweiten keine Lust mehr gehabt ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Danke euch. Ich finde die Farbe auch gut, obwohl ich überhaupt nicht der Rot-Typ bin.
    Da ich immer in Arbeitsschritten genäht habe, ging es ganz gut. Hätte ich wirklich ein T-Shirt nach dem anderen genäht, hätte das viiiiel länger gedauert.

    AntwortenLöschen