Freitag, 1. April 2016

Stars and Stripes

Heute gibt es einen etwas ausführlicheren Einblick in meine aktuelle Kuchen-Eskapade. Ein Freund war für einige Wochen in den USA und hatte in dieser Zeit auch Geburtstag. Marie und ich haben einige Geschenke besorgt, die wir gestern verpackt und mit Etiketten versehen haben. Heute habe ich noch den Kuchen gebacken. Das stellte sich als gar nicht mal so leicht heraus. Ist ja nun nicht der erste, den ich backe. Aber heute war irgendwie der Wurm drin.
Ich habe das Fondant dieses Mal im Supermarkt geholt, sonst habe ich es entweder im Internet bestellt oder bei Xenos gekauft. Der Teig ist ein einfacher Rührkuchen, ich habe aber ein bisschen Farbe ins Spiel gebracht:


Den fertigen Kuchen habe ich abkühlen lassen und mich anschließend der Verzierung gewidmet. Geplant war einfach das Flaggenmotiv: weißes Fondant als Decke, darauf Streifen aus rotem Fondant, eine Ecke blau, Sterne draufmalen, fertig. Eigentlich ziemlich easy. Allerdings lässt sich das Fondant ganz anders verarbeiten als das, was ich kenne. Der erste Versuch ließ sich nicht mehr von der Backmatte lösen, auf der ich es ausgerollt habe. Also zumindest die Stellen, die dünner als 2mm waren. Der Rest ging perfekt los. :/ naja, wieder was gelernt. Also Fehlversuch entsorgt und nochmal losgelegt. Da klappte es dann perfekt. oO


Bei der roten Masse wollte ich das dann genauso machen. Davon hatte ich allerdings nur eine Packung gekauft. Und die hätte ich widerum auf der Backmatte ausrollen sollen, denn von meinem Tisch konnte sie sich nicht losreißen. Nach dem ganzen Schlamassel hatte ich jetzt die Nase voll und das rote Zeug auch links liegen gelassen. Stattdessen griff ich zu Pinsel und Farbe und habe angefangen zu malen. Bei meinen Backzutaten fand ich noch diese passende Schokodeko. Glücklicheweise hat ein kluger Mensch Herzen und Sterne gleich getrennt verpackt. So konnte ich die weißen Sterne einfach abzählen. Letztendlich bin ich mit dem Ergebnis doch noch zufrieden.

Kommentare:

  1. Ein tolles Ergebnis trotzdem! Aber das kenne ich... manchmal ist echt der Wurm drin... ich habe auch mal weisses Fondant aus dem Supermarkt benutzt und wwar dermassen enttäuscht von der Anwendung... nie nie wieder...

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Ich bin froh, dass es nicht nur mir so geht mit dem Supermarkt-Fondant.
    Der Kuchen hat übrigens allen sehr gut geschmeckt. :)

    AntwortenLöschen