Mittwoch, 1. Februar 2017

Reispfanne frei Schnauze

Montag und Dienstag hatte ich frei. Nach der anstrengenden Woche war das verlängerte Wochenende wirklich super. Sonntag waren wir bei Powerwolf in Hannover, das hat so viel Spaß gemacht.
Montag habe ich nach dem Frühstück (Joghurt und glutenfreies Müsli) erstmal Marie zum Arzt gefahren und war danach ausgiebig beim Sport. Anschließend habe ich noch etwas Gemüse eingekauft und dann auf meine ganz spezielle Art etwas gekocht.
Während der Naturreis vor sich hin köchelte habe ich Möhren, Fenchel, eine Aubergine, zwei Tomaten, Pilze und ein paar getrocknete Tomaten geschnippelt und in etwas Öl angebraten. Den gekochten Reis habe ich dann noch dazu gegeben und zwei Eier reingeschlagen. Noch ein paar Gewürze und fertig war das Essen. Dazu gab es eine Scheibe Zucchinibrot.

Zum Abendbrot gab es für mich Reiswaffeln und glutenfreies Knäckebrot mit verschiedenen Aufstrichen, Käse und Tomaten.
Als mein Freund und ich dann abends auf dem Sofa Serie geschaut haben, hatte ich Lust auf was zum Knabbern. Bei Kaufland hatte ich ein paar glutenfreie Kekse mitgenommen, auf den Geschmack war ich gespannt.
Die Marke kannte ich noch gar nicht
Sie schmecken wirklich gut und zum Naschen zwischendurch sind sie sehr gut geeignet. Ebenfalls als schmackhafte Knabberleckereien habe ich Gemüsechips bei Rewe entdeckt. Pastinaken, Süßkartoffeln und Rote Bete mit Kräutern, Meersalz oder Paprika. Allmählich kommt wirklich etwas Routine in mein Essverhalten und ich finde verschiedene Möglichkeiten.

Kommentare:

  1. So eine Umstellung ist meistens schwer. Aber du machst das super!
    Mais war doch okay, oder? Soweit ich mich erinnere, war der glutenfrei. Haben beim rewe in der bio ecke Mini maiswaffeln mit rosmarin gefunen, die sind super fürs knabbern auf der Couch.

    AntwortenLöschen
  2. Mais war okay, Maiswaffeln esse ich ziemlich häufig, die gibt es ja sogar in süßer und herzhafter Variante, das ist toll.
    Mittlerweile klappt es auch mit der Abwechslung immer besser. Zu einseitig ist ja auch nicht gut und vor allem auch nicht schmackhaft auf Dauer.

    AntwortenLöschen