Freitag, 6. Januar 2017

Eiffelturmlibellen

Eigentlich wollte ich diesen Blogeintrag schon Dienstag schreiben.
Eigentlich hatte ich beschlossen, dass sich diese Magen-Darmgeschichte, die mich durch das letzte Jahr begleitet hat, 2017 erledigt hat.
Und dann lag ich am Dienstag doch wieder mit Krämpfen auf dem Sofa. Es wurde so schlimm wie noch nie, so dass ich diese Woche spontan "Urlaub" im Krankenhaus gemacht habe. Dort wurde ich ordentlich auf den Kopf gestellt, in einer Woche habe ich noch ein Gespräch aber vorerst ist alles wieder gut.
Immerhin habe ich noch dieses Wochenende, um ein bisschen was von dem nachzuholen, was ich in der letzten Woche verpasst habe. Zum Beispiel das vorstellen der diesjährigen Weichnachtwerkeleien.
Für meine Mama und meine Schwester habe ich Taschen genäht. Den Stoff habe ich beim Sommerurlaub mit meiner Schwester in Paris gekauft. Sowohl meine Schwester als auch meine Mutter haben in den Libellen Eiffeltürme gesehen. :)

Gefüttert habe ich beide mit einfacher schwarzer Baumwolle, da hatte ich noch ein fast passendes Reststück. Nur bei Mamas Beutel musste ich etwas stückeln. Die Naht habe ich aber einfach hinter einem Webband versteckt, dass ich im Adventskalender von Marie hatte. Innen habe ich alles schwarz rot gestaltet und keine sichtbaren Nähte gelassen, so dass sie den Beutel auch wenden kann. Eine kleine Innen- bzw Außentasche gibt es auch.

Kommentare:

  1. Gute Besserung! Ich kann (als Biologin) natürlich ganz klar Libellen erkennen. Und Motten. Und Drachen. Ein schöner Stoff, woher hast du den denn in Paris? Ich plane im November einen Ausflug dahin - Stoff kaufen! ^^ DIe Taschen sehen beide sehr hübsch aus und sind bestimmt gut bei den Beschenkten angekommen...

    AntwortenLöschen
  2. Gute Besserung, ich hoffe es ist nichts Ernstes! Kann mich Lenelein nur anschliessen, ein toller Stoff, den hätte ich wohl auch mitgenommen (und nur Dinge für mich daraus genäht^^)
    Liebe Grüsse, ette

    AntwortenLöschen
  3. @MindLess ich hab den Laden fotografiert, in dem ich den Stoff gekauft habe. Ich suche das mal raus. Das war in der Nähe der Sacre Coeur, da gab es unglaublich viele Stoffläden. Ein wirkliches Paradies!

    @ette, ja für mich werde ich auch auf jeden Fall noch was draus nähen. Vllt ein Sommerrock oder ein Kleid. Ich hab extra nochmal welchen nachgekauft gehabt weil er so schön ist.

    Das Gespräch beim Arzt war gut. Es deutet auf eine Glutenunverträglichkeit hin, da liege ich im Grenzbereich. Es würde aber auch all meine Beschwerden letztes Jahr erklären. Jetzt also erstmal auf glutenfreie Ernährung umstellen und hoffen, dass es das ist (auf die Alternative Reizdarm kann ich sehr gut verzichten).

    AntwortenLöschen