Sonntag, 6. Februar 2011

Vom Igel der auszog...

... die Welt zu erkunden. Ich habe es tatsächlich geschafft, das Geburtstagsgeschenk für Anke rechtzeitig fertigzustellen. Nachdem ich es letzte Woche überreicht habe, gibt es jetzt auch Bilder auf dem Blog. Anke hat von vor Weihnachten auch den Weg an die Nähmaschine gefunden. Nun musste sie natürlich mit passendem Equipment ausgestattet werden. Im Natron und Soda Forum habe ich im Adventskalender-Thread gesehen, dass oyle für Natron einen Nadeligel gewichtelt hat. Die Idee fand ich so toll, dass ich sie nach dem Schnittmuster gefragt habe und einen Igel für Anke genäht habe. Mein Freund hat dann nachträglich noch eine Metallplatte zugeschnitten, damit der Igel auch stabil steht. Und weil Nähnadeln gern mal im Nadelkissen verschwinden, bekam Anke noch ein Nadelheftchen dazu. Ich habe eines von meiner Omi bekommen, als ich mit dem Nähen anfing, und es ist äußerst praktisch. Doch nun genug geredet, ich präsentiere euch den kleinen Igel (erst noch ohne Untergrund) und das Nadelheftchen:
Hier seht ihr auch meine neuen Labels. Es hat sich eigentlich nur die Farbe verändert, aber für helle Sachen finde ich es wesentlich angenehmer als die schwarzen Labels.





















edit: Falls noch jemand so einen kleinen schnuffeligen Freund nähen will, hier ist das Schnittmuster für den Igel.

Mit dem Wip wird es auch demnächst weiter gehen. Mir fehlen noch die Fotos vom Endresultat. Es ist rechtzeitig fertig geworden und Marie hat es zur Absolventenfeier getragen. Anne trug auch ein Kleid, welches ich ihr genäht habe. *stolz bin*

Kommentare:

  1. Der ist ja niedlich!Sowas brauch ich auch noch...:D

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe das Schnittmuster für den Igel mal mit in den Post editiert. Es ist wirklich gut zu nähen, auch wenn man kein Französisch versteht. Und wenn man nicht weiter weiß, hilft der google Übersetzer. :)

    AntwortenLöschen